Kinderschutz und Prävention - Konkret

Details

Was bedeutet der Schutzauftrag für die Kirchengemeinden konkret

Im Folgenden kann nur ein kurzer Abriss gegeben werden. Vertiefende Informationen können beim Hessischen Jugendring abgerufen werden.

Prävention

Der Kinderschutz soll in den Mitarbeiterteams thematisiert werden(z.B. vor Freizeiten, besonderen Aktionen oder im Rahmen der Jahresplanung). Dafür empfiehlt es sich, eine Selbstverpflichtungserklärung für Mitarbeitende zu Grunde zulegen. Anhand dieser wird deutlich, welche Verhaltensweisen gegenüber Kindern und Jugendlichen bei uns gewünscht sind und worin wir eine Gefährdung sehen. Es gilt Unsicherheiten auch auf Seiten der Mitarbeitenden abzubauen („Darf ich jetzt noch ein Kind in den Arm nehmen, um es zu trösten?“)

DJR Michael Reschke bietet an für eine Einführung in das Thema in die Kirchengemeinden zu kommen.

Handlungskompetenz

Das Thema Kinderschutz ist in den Mitarbeiterschulungen der Evangelischen Jugend fester Bestandteil. (Für den Grundkurs des CVJM gilt das ebenso.)

Neben dem Angebot, in die Mitarbeiterteams zu kommen, bieten die Jugendreferenten der Dekanate Dillenburg und Herborn sowie die CVJM Kreissekretäre Infoabende zum Thema an.

Krisenintervention

Wenn ein Kind sich anvertraut... besteht verständlicher Weise die Herausforderung richtig zu reagieren.

WICHTIG!: Niemand trifft alleine eine Entscheidung!

Vor Ort sollte es eine Ansprechperson geben, die gemeinsam mit einer insofern erfahrenen Fachkraft nach Schilderung des Falles eine Gefährdungseinschätzung trifft und das weitere Vorgehen koordiniert.

Wenn ein Mitarbeiter beschuldigt wird - ist umgehend der Pfarrer vor Ort zu informieren und der weitere Kontakt der betreffenden Person zu Teilnehmern zu unterbinden.

Es ist wichtig jede Aussage so genau wie möglich zu dokumentieren , damit auf diese zu deutlich späteren Zeitpunkten zurückgegriffen werden kann.

Führungszeugnisse

Mitarbeitende, die in regelmäßigen Gruppenstunden oder bei Freizeiten und Übernachtungen mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt stehen, weisen durch ein erweitertes Führungszeugnis nach, dass sie wegen nicht im Sinne des Bundeskinderschutzgesetzes vorbestraft sind.

Es muss in der Kirchengemeinde eine Person bestimmt werden, die in diese Zeugnisse Einsicht nimmt und dokumentiert, ob eine Straftat im Sinne des Bundeskinderschutzgesetzes eingetragen ist.

Über den Inhalt der Zeugnisse gilt Verschwiegenheitspflicht!

Die Zeugnisse sind den Ehrenamtlichen nach Einsichtnahme zurück zu geben.

   

Nächste Termine  

Sep
30

30.Sep.2020 19:00 - 21:00

Okt
5

05.Okt.2020 - 09.Okt.2020

Okt
23

23.Okt.2020 19:00 - 21:30

Nov
6

06.Nov.2020 - 08.Nov.2020

Nov
11

11.Nov.2020 19:00 - 21:00

   

Andacht  

   

Kindergottesdienst  

Ein-/Austragen für die Mailingliste kindergottesdienst@ev-dill.de

Auf dieser Homepage-Seite können Sie sich in die Mailingliste kindergottesdienst@ev-dill.de eintragen bzw. von dieser Mailingliste austragen.


Ja, ich möchte mich auf die Mailingliste kindergottesdienst@ev-dill.de eintragen.
Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste kindergottesdienst@ev-dill.de
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wiederholen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse:


   
© Evangelische Jugend im Dekanat an der Dill