Osterfreizeit für Kinder 2019

Details

„Das ist ja wirklich ein Abenteuerdorf!“

Dieses Jahr erleben wir eine ganz besondere Kinderfreizeit in einer landschaftlich reizvollen Lage mitten im Wald  auf einem 30.000qm Gelände. Kinder haben die Möglichkeit, die Natur vielfältig zu fühlen, zu erklettern und erkunden, z.B. bei Geländespielen im Wald, beim Floßfahren auf dem Teich oder beim Klettern zwischen den Bäumen und auf der Slackline.

Gemeinsam mit Gott unterwegs!

In unserem bewährten Vollzeitprogramm beschäftigen wir uns außerdem in Kleingruppen mit biblischen Geschichten, spielen Theater, bieten Workshops an, spielen, singen, tanzen und haben insgesamt eine Menge Spaß. 

Weitere Infos bei Barbara Maage

Hier anmelden!

Kinderfreizeit

  • Vom 13. bis 18. April 2019
  • Für Kinder von 9 bis 14 Jahren
  • Ort: Abenteuerdorf Wittgenstein, 57319 Bad Berleburg, www.abenteuerdorf. info
  • Der Teilnahmebeitrag beträgt 180 Euro (nicht LDK 200 Euro)
  • Anzahlung: 40 Euro
  • Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2019
   

Nächste Termine  

Mai
8

08.Mai.2019 19:00 - 21:00

Mai
10

10.Mai.2019 18:00 - 18:30

Mai
11

11.Mai.2019 18:00 - 18:30

Mai
11

11.Mai.2019 19:00 - 21:00

Mai
24

24.Mai.2019 - 25.Mai.2019

   

Andacht  

  • Gewalt und Weihnachten?

    Dies ist keine "fertige" (ausformulierte) Andacht, vielmehr beschreibe ich in Stichworten Gedankengang und Schlussfolgerungen. Ich hoffe ihr könnt eine für euch passende Andacht damit halten. 

    1) Das Gedicht „Advent, Advent“ von Loriot

    2) Frage: Was ist euch aufgefallen? Was hat euch vielleicht gestört?
    3) Passt ein Mord etwa nicht zu Weihnachten?
    4) Film-Titel aus Fernsehzeitschrift vorlesen, die an Weihnachten laufen und in denen es um Gewalt geht (sind überraschend viele)
    5) Frage: Habt ihr euch schon mal gewundert, warum sowas an Weihnachten läuft?
    6) Ist Weihnachten ein Fest der Ruhe, Liebe etc.?
    7) Wie war das denn damals? Eher nicht romantisch…sogar ziemlich stressig (Herodes, Gewalt, Verfolgung) vgl. Lukas 2, 1-20 eventuell vorlesen, wenn die Teens nicht von selbst drauf kommen, wie die Situation damals war
    8) Lasst euch Weihnachten nicht kaputt machen!!!
    9) Klar, das Gedicht ist übertrieben, aber die Leute stumpfen ja auch immer mehr ab
    10) Macht danach nicht weiter wie vorher! (nicht wie im Gedicht)

    Rebekka Haas

   
© Evangelische Jugend im Dekanat an der Dill