6. Konferenz der Dekanatsjugendvertretung am 19. Oktober in Herborn

Details

Mit einem Abendessen beginnt die 6. Konferenz der Evangelischen Jugend im Dekanat an der Dill am 19. Oktober 2018 im Haus der Kirche und Diakonie in Herborn (Am Hintersand 15, 35745 Herborn). Wir laden alle Delegierten und interessierten jungen Menschen und Mitarbeitenden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen herzlich ein. Los gehts um 19.00 Uhr mit einen kurzen Begrüßung und Andacht. Beim gemeinsamen Abendessen habt ihr Zeit, euch mit Mitarbeitenden aus anderen Gemeinden auszutauschen. Auf der Tagesordnung steht ein Rückblick mit Bildern. Wir informieren darüber, was im letzten halben Jahr in der Dekanatsjugendarbeit los war und was für nächstes Jahr geplant ist. In den Vorstand der Ev. Jugend an der Dill können wir eine Person nachwählen und ihr könnt bestimmen, wer uns - neben den bereits gewählten Delegierten - bei den Vollversammlungen der EJHN vertritt. Der Vorstand hat eine Geschäftsordnung für die Ev. Jugend im Dekanat an der Dill erarbeitet, die wir euch vorstellen und gemeinsam verabschieden wollen. Danach gibt es nützliche Infos und eine Ideenbörse (dazu bitten wir euch Bastelideen, Spielvorschläge, Ausflugstipps und Ideen für Freizeiten oder Projekte mitzubringen, die bei euch gut ankamen und von denen ihr anderen erzählen könnt). Die Konferenz endet gegen 21/21.30 Uhr mit Gebet und Segen.

 

Diese Einladung darf gerne mit allen Mitarbeitenden und Jugendlichen in deiner Gemeinde geteilt werden. Für die Planung des Essens gib Dekanatsjugendreferentin Astrid Möller bitte bis zum 15. Oktober Bescheid, ob Du kommst und wen du ggf. aus deiner Gemeinde mitbringst.

Liebe Grüße,

Dein Vorstand der Evangelischen Jugendvertretung im Dekanat

 

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   

Andacht  

  • ...nicht einmal ein Liter

    Staunen was in vermeintlich kleinen Dingen steckt oder was dabei rauskommt, wenn ich mit dem Maßband an meine Bibel gehe. Euer Michael

     

     

    Mit dem Maßband kann ich drei Umfänge meiner Bibel messen: 58cm, 29cm und 41cm. Diese Maße können den Umfang meiner Bibel beschreiben. Um das Volumen meiner Bibel, man könnte auch sagen den Inhalt, zu errechnen, ist es leichter man kennt Länge (17,5cm), Breite (11,5cm) und Tiefe (3cm). Damit kann ich meine Bibel in einen Einband mit den exaten Maßen packen und ihr Volumen errechnen. Das Ergebnis sind 603,75 cm³. Enttäuschend, in meine Bibel passt nicht mal ein Liter!

    Sehe ich mir mal das Inhaltsverzeichnis an: das kleine Kraftpacket besteht aus 66 einzelnen Büchern. (Mit dem Add-On Apokryphen kommt man sogar auf ganze 77!) Das klingt schon nach deutlich mehr als einem Liter Inhalt. Auf 1210 Seiten breitet sich in meiner Bibel die Geschichte Gottes mit den Menschen aus. Sobald man auf diese Geschichte eingeht kommt unglaublich Großes dabei heraus.

    Das erste in der Geschichte zwischen Gott und Mensch ist das Gott den Menschen erschafft, also aus ein wenig Erde und ein bisschen Atem ein ganzer Mensch. Wenig später erzählt er einem dieser Menschen, dass seine Nachkommen die Zahl der Sterne oder des Sandes am Meer übersteigen werde. Spätestens der Versuch eine Handvoll Sandkörner zu zählen wird deutlich machen wie unglaublich Gottes Dimensionen sind. Zu groß für unsere Fantasie, die sich schon einiges erträumen kann.

    Viele Jahrhunderte später und doch in derselben Bibel tritt der Sohn Gottes auf. Dieser verkündigt den Menschen von den Plänen seines Vaters: das Reich Gottes bei den Menschen aufzubauen. Für dieses unglaubliche Versprechen wird er auf grausamste Weise hingerichtet. Doch seine Jünger halten daran fest. Zwölf Männer erzählen einfach Jesu Botschaft weiter. Tausende schließen sich an und machen das Christentum zur größten Bewegung auf diesem Planeten.

    Doch die Bibel schaut weiter bis zu dem Moment wo Gott seine Wohnung bei den Menschen baut. Die Vision ist viel zu schön als das man sie mit Worten beschreiben kann. Doch wir dürfen sie entdecken in einem kleinen Buch das nicht einmal einen Liter Volumen hat.

     

     

   
© Evangelische Jugend im Dekanat an der Dill