Chronik der Evangelischen Jugend im Dekanat Dillenburg - 2007

Details

2007

 

  1. Gegenbesuch der Jugenbegegnung mit Polen in Bielsko Biala
  2. Workshop beim Jungscharmitarbeitertag des CVJM Westbund
  3. Konzert mit Allee der Kosmonauten und mute in Sechshelden
  4. Konzert mit Daniel Kallauch in Rittershausen
  5. Fit für Jungschar
  6. VolltrefferJungmitarbeiterschulungen
  7. YouGo Club in Dillenburg
  8. Jesus House Kooperation in Herborn
  9. Jesus House Family Gottesdienst in Dillenburg (mit M. Böckner und M. Reschke)
  10. Sommerfreizeit in Marina di Grosetto (Team: Astrid Reschke, Manuel Niklos, Mirjam Gottwald, Michael Reschke und Stefan Trötschel
  11. Mit bei der Gründung des Netzwerks Jugend in Eschenburg
  12. Workshop mit Anke und Daniel Kallauch in Eibelshausen
  13. YouGo Club Projektvorstellung bei „Lust auf Gemeinde“
  14. Erste Hilfe Kurs in Manderbach
  15. Volleyball Turnier in Sechshelden
  16. Gründung einer Jungenschaft in Niederscheld
  17. Erster Freizeitprospekt über Freizeiten im Dekanat Dillenburg  
   

Nächste Termine  

Jul
30

30.Jul.2018 - 03.Aug.2018

Aug
24

24.Aug.2018 19:30 - 21:00

Aug
25

25.Aug.2018 15:00 - 18:00

Sep
22

22.Sep.2018 19:00 - 21:00

Sep
28

28.Sep.2018 - 30.Sep.2018

   

Andacht  

  • Gewalt und Weihnachten?

    Dies ist keine "fertige" (ausformulierte) Andacht, vielmehr beschreibe ich in Stichworten Gedankengang und Schlussfolgerungen. Ich hoffe ihr könnt eine für euch passende Andacht damit halten. 

    1) Das Gedicht „Advent, Advent“ von Loriot

    2) Frage: Was ist euch aufgefallen? Was hat euch vielleicht gestört?
    3) Passt ein Mord etwa nicht zu Weihnachten?
    4) Film-Titel aus Fernsehzeitschrift vorlesen, die an Weihnachten laufen und in denen es um Gewalt geht (sind überraschend viele)
    5) Frage: Habt ihr euch schon mal gewundert, warum sowas an Weihnachten läuft?
    6) Ist Weihnachten ein Fest der Ruhe, Liebe etc.?
    7) Wie war das denn damals? Eher nicht romantisch…sogar ziemlich stressig (Herodes, Gewalt, Verfolgung) vgl. Lukas 2, 1-20 eventuell vorlesen, wenn die Teens nicht von selbst drauf kommen, wie die Situation damals war
    8) Lasst euch Weihnachten nicht kaputt machen!!!
    9) Klar, das Gedicht ist übertrieben, aber die Leute stumpfen ja auch immer mehr ab
    10) Macht danach nicht weiter wie vorher! (nicht wie im Gedicht)

    Rebekka Haas

   
© Evangelische Jugend im Dekanat an der Dill