6. Konferenz der Dekanatsjugendvertretung am 19. Oktober in Herborn

Details

Mit einem Abendessen beginnt die 6. Konferenz der Evangelischen Jugend im Dekanat an der Dill am 19. Oktober 2018 im Haus der Kirche und Diakonie in Herborn (Am Hintersand 15, 35745 Herborn). Wir laden alle Delegierten und interessierten jungen Menschen und Mitarbeitenden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen herzlich ein. Los gehts um 19.00 Uhr mit einen kurzen Begrüßung und Andacht. Beim gemeinsamen Abendessen habt ihr Zeit, euch mit Mitarbeitenden aus anderen Gemeinden auszutauschen. Auf der Tagesordnung steht ein Rückblick mit Bildern. Wir informieren darüber, was im letzten halben Jahr in der Dekanatsjugendarbeit los war und was für nächstes Jahr geplant ist. In den Vorstand der Ev. Jugend an der Dill können wir eine Person nachwählen und ihr könnt bestimmen, wer uns - neben den bereits gewählten Delegierten - bei den Vollversammlungen der EJHN vertritt. Der Vorstand hat eine Geschäftsordnung für die Ev. Jugend im Dekanat an der Dill erarbeitet, die wir euch vorstellen und gemeinsam verabschieden wollen. Danach gibt es nützliche Infos und eine Ideenbörse (dazu bitten wir euch Bastelideen, Spielvorschläge, Ausflugstipps und Ideen für Freizeiten oder Projekte mitzubringen, die bei euch gut ankamen und von denen ihr anderen erzählen könnt). Die Konferenz endet gegen 21/21.30 Uhr mit Gebet und Segen.

 

Diese Einladung darf gerne mit allen Mitarbeitenden und Jugendlichen in deiner Gemeinde geteilt werden. Für die Planung des Essens gib Dekanatsjugendreferentin Astrid Möller bitte bis zum 15. Oktober Bescheid, ob Du kommst und wen du ggf. aus deiner Gemeinde mitbringst.

Liebe Grüße,

Dein Vorstand der Evangelischen Jugendvertretung im Dekanat

Weiterlesen: 6. Konferenz der Dekanatsjugendvertretung am 19. Oktober in Herborn

Chronik der Evangelischen Jugend im Dekanat Dillenburg

Details

05. März 2003

Konstituierende Sitzung der Evangelischen Jugend im Dekanat Dillenburg. Der erste geschäftsführende Vorstand: 

 Vorsitzender Eduard Altenhof, 2. Vorsitzender Tobias Roepke, Daniel Seibert, Carolin Schwehn, Simone Becker,  DJPfr. Michael Böckner, DJR Ewald Renz

Weiterlesen: Chronik der Evangelischen Jugend im Dekanat Dillenburg

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   

Andacht  

  • Vertrauen

    Mitten in der Frankfurter Innenstadt liegen vor einer Kirche 54000 Cent-Stücke. Die Münzen bilden in großen Buchstaben das Wort VERTRAUEN. Über den Köpfen der Passanten hängt eine Kamera, die das Geschehen dokumentiert - Kunst als Medienexperiment.

    Künstler Ralf Koop will testen, wie lange das Interesse an dem Erhalt des Kunstwerkes den Menschen wichtiger ist als der reine Geldwert - und ab wann es von den Passanten „gefressen“ wird. Noch am Abend ist das Wort VERTRAUEN deutlich zu erkennen. Dann kommt die Dunkelheit und mit ihr diejenigen, die der Verlockung nicht widerstehen können. Sie zerstören das Wort, indem sie das Geld wegnehmen. Das Wort VERTRAUEN ist kaum noch lesbar. „Gier frisst Vertrauen“ hat der Künstler sein Kunstwerk genannt.

    Ralf Koop ist keine 14 Stunden nach dem Auslegen entsetzt, wie schnell sich die Gier durchgesetzt hat: 540 Euro - ein lächerlicher Betrag, für den einige Passanten bereit sind, das vom Künstler in sie gesetzte Vertrauen zu enttäuschen. Doch obwohl sein Vertrauen in die Menschen enttäuscht wurde, möchte Koop es bald erneut mit ihnen versuchen. Er plant weitere solche Kunstwerke, denn er wirft das Vertrauen in die Menschen nicht weg.

    Nach dem ersten Schock beginnt er sich über die positiven Seiten seines Experimentes zu freuen: Er erinnert sich an die Menschen, die noch Geldmünzen dazulegten. Oder an die Passanten, die das Wort wieder herrichten als ein Radfahrer versehentlich darüber fährt. Und an die Jugendlichen, die den Rest des Kunstwerks für einen Obdachlosen abräumen. Sie haben es nicht für sich getan. Sie haben einem Menschen geholfen, der offensichtlich auf Geld angewiesen war.

    Wer es wagt zu vertrauen, steht in der Gefahr enttäuscht zu werden. Doch wer dieses Wagnis nicht eingeht, verpasst solche wundervolle Begegnungen.

   
© Evangelische Jugend im Dekanat an der Dill