Jugendliche Klimaforscher auf Spurensuche

Details



Die Erlebnis-Ausstellung „Eco-City“ ist im Café „ZwoSieben“ zu Gast  


Eine besondere Erlebnisausstellung zum Erhalt der Schöpfung ist ab Mittwoch, 12. September, bis Dienstag, 18. September im Schülercafé ZwoSieben in Herborn zu sehen: In der „Eco-City“ können sich Kinder und Jugendliche bei einer Führung durch vier „Shops“ näher mit Umweltthemen und der Klimaveränderung beschäftigen. Dekanatsjugendreferentin Barbara Maage hat die Ausstellung „Eco-City“ erneut nach Herborn geholt. Sie möchte Kindern ab 9 Jahren und jungen Erwachsenen spielerisch vermitteln, was jeder einzelne tun kann, um unsere Welt besser zu schützen. Die Führungen dauern etwa neunzig Minuten und sind für Gruppen von zehn bis maximal 15 Personen ausgelegt. Das Angebot ist ideal für Kinder- und Konfirmandengruppen sowie für junge Erwachsene. Die Ausstellung wird von 15 bis 20 Uhr geöffnet sein, die Zeiten für die Führungen werden vorab mit Barbara Maage vereinbart.
Ausgehend vom Marktplatz der „Eco-City“ können die Teilnehmenden vier eigene Geschäfte gestalten, die nachhaltige und klimafreundliche Alternativen anbieten.

Interessierte können sich bei der Evangelischen Jugend im Dekanat an der Dill anmelden unter Telefon 0 27 72 / 58 34-280 oder per E-Mail unter barbara.maage.dek.dill@ekhn-net.de

Hintergrund „Eco City“

Die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) bietet seit 2014 in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Bildung und dem Zentrum für gesellschaftliche Verantwortung das Projekt „ECO-City“ an. Die Idee der Erlebnis-Ausstellung ist in Westfalen bei einer internationalen Kampagne zum Klimaschutz entstanden.Kinder und Jugendliche werden sensibilisiert, wie sie ihren Lebensstil verändern können beim Einkaufen, Essen oder beim Klamottenkauf. Im vergangenen Jahr erreichte die Ausstellung knapp 3000 Jugendliche in Hessen zum Thema "Nachhaltiger Konsum". Ausgehend vom Marktplatz der „Eco-City“ können die Teilnehmenden vier eigene Geschäfte gestalten, die nachhaltige und klimafreundliche Alternativen zum Konsum anbieten.

   

Nächste Termine  

Jan
19

19.Jan.2019 18:00 - 18:30

Jan
23

23.Jan.2019 19:00 - 21:00

Jan
29

29.Jan.2019 18:00 - 21:00

Feb
1

01.Feb.2019 18:00 - 18:30

Feb
2

02.Feb.2019 19:00 - 19:30

   

Andacht  

  • Wovon sollen wir träumen

    „Dieses Schuljahr werde ich zum Streber, damit das klappt...“ Lächelnd erzählt sie mir von ihren Plänen Medizin zu studieren. Vor ihrem Traum steht allerdings ein gewaltiger Notensprung in fast allen Fächern. Während ich das höre, läuft in meinem Hinterkopf ein Lied von Frida Gold zu unseren Wunschträumen: „...aber schaut man hinter die Kulissen, dann fängt das immer so an: ich schlafe immer zu lang, krieg’s nicht hin und fühl mich deshalb beschissen...“ - Unsere Träume handeln nicht nur vom Erfolg in der Schule und dem Beruf: ‚Wenn ich doch nur dieses Handy besitzen würde, so aussehen könnte oder mit diesem Menschen zusammen sein kann.‘ Doch „ich erkenn mich nicht in den Schaufensterscheiben. Finde nichts was mir gefällt.“

    „Wovon sollen wir träumen, so wie wir sind? Woran können wir glauben? Wo führt das hin?“ - Die Verzweiflung ist greifbar, manche Wünsche erfüllen sich nicht. Nichts kann die Sehnsucht stillen.

    Weiterlesen...
   
© Evangelische Jugend im Dekanat an der Dill